Klassik & Jazz


Back to the reeds!

Berndt Klinke gehört zu den handverlesenen Musikern, die ein breitgefächertes Instrumentarium beherrschen, sich sowohl musikalisch als auch stilistisch auf qualitativ höchstem Niveau bewegen und dies in den unterschiedlichsten Genres von Klassik bis Jazz unter Beweis stellen konnten.

Dies belegen über 70 Theaterproduktionen sowie unzählige Sinfoniekonzerte an ca. 20 Häusern, unter  anderem Bamberger Sinfoniker, Staatskapelle Weimar, Philharmonie Kassel, Philharmonie Halle, Chemnitz, Dessau

-6 Jahre Unterricht im Fach Violine

-ab 1979 Unterricht im Fach Klarinette, Saxophon sowie Querflöte

-1989 - 1993 Studium an derMusikhochschule" Franz Liszt" 

in Weimar im Fach Saxophon/ Klarinette + Querflöte

-1992 - Förderpreis der LAG-Jazz Thüringen

-Rundfunkproduktionen mit der Staatskapelle Weimar, Jenaer Philharmonie

-CD Produktion „Junge Europera Philharmonie“- „Kleine Dreigroschenmusik”

-CD Produktion mit dem Staatstheater Meiningen und Gunther Emmerlich

-DVD und CD- Produktion mit der Jenaer Philharmonie (Bilder einer Ausstellung)

-CD Produktion mit dem Fo(u)r Fans-Saxophonquartett für Jade Records

in Sidney( Australien)

-September 2009 Lehrbeauftragter an der HfM" Franz Liszt" in Weimar im Fach Saxophon

-internationale Konzerte und Gastspiele in Belgien, Österreich, Schweiz, Luxemburg, Polen

-2011 Uraufführung „Saxophonical Suite“ für Saxophon-Quartett und Orchester 

Komponist:   Rudolf Hild, Solisten: „Four Fans- Saxophonquartett“, mit der Philharmonie Erfurt

-40 Uraufführungen

- August 2015  Probespiel in Hamburg für „ Liebe stirbt nie“ bei   Stageentertainment

 setzte er sich gegen 30 Mitbewerber durch, (Klarinette Bassklarinette,klassisches Sopransaxophon,

Jazz-Pop-Tenorsaxophon, Flöte) konnte aber aus familiären Gründen die Stelle nicht antreten.

- Seit 2015 festes Mitglied der Weimar-Bigband am Tenorsaxophon 1

- 2021 Lehrbeauftragter für Jazzflöte am Institut  für neue Musik und Jazz

- 2022 "Das kleine ich bin ich" G.Haas, Videoproduktion mit den Bamberger Sinfonikern für Hong Kong-Artfestival, 01.03.(Ausschnitt)